Der wasserführende Ofen – der Energiesparer

Die Verbrennung von Holz erzeugt viel Energie – und das auch noch klimaneutral. Weshalb die Wärme eines Ofens oder Kamins nicht auch direkt für das zentrale Heizsystem nutzen?

Wasserführende Öfen und Kamine leiten die im Feuerraum entstehenden heißen Heizgase in einen Wasserwärmetauscher. Dort erwärmen sie das Brauchwasser, welches dann in einem Pufferspeicher zur Unterstützung Ihrer Heizung zur Verfügung steht.

Die CO2-neutral gewonnene Energie wird mit Wassertaschen effektiv genutzt: Die Heizkosten sinken. Energie gleichzeitig für Raumwärme und für Warmwasser zu verwenden, lohnt sich besonders in Räumen mit geringem Wärmebedarf, beispielsweise in Niedrigenergiehäusern, oder in großen Häusern und Mehrpersonenhaushalten. Wir beraten Sie gerne, wie Sie Ihr Heizsystem sinnvoll und energiesparend ergänzen können.